Nose2Brain – Wirkstoffe ohne Umleitung durch die Nase ins Gehirn

EU-Projekt zur Therapie von Multipler Sklerose endet mit Abschlusssymposium

Wirksame Arzneimittel zur Behandlung von Erkrankungen des Zentralnervensystems wie Multiple Sklerose gibt es durchaus. Doch die Blut-Hirn-Schranke, die das Gehirn als Schaltzentrale des Körpers schützt, lässt vor allem therapeutische Biomoleküle nur schwer passieren. Deshalb haben Forschende eines internationalen Konsortiums unter Koordination des Fraunhofer-Instituts für Grenzflächen- und Bioverfahrenstechnik IGB im EU-Projekt »N2B-patch« in den letzten viereinhalb Jahren ein neuartiges System entwickelt, mit dessen Hilfe diese Barriere umgangen werden kann. Auf einem virtuellen internationalen Abschlusssymposium am 17. Juni 2021 werden die neuen Ansätze vorgestellt.

„Nose2Brain – Wirkstoffe ohne Umleitung durch die Nase ins Gehirn“ weiterlesen

Möglicher Hinweis für Gehirnreparatur: Neue Gliazellen im Gehirn entdeckt

Eine Pressemeldung der der Universität Basel

Neuronen sind Nervenzellen im Gehirn, die zentral für die Gehirnfunktion sind. Neuste Forschung lässt jedoch vermuten, dass auch Gliazellen, die lange Zeit als Stützzellen galten, eine Schlüsselrolle spielen. Eine Forschungsgruppe der Universität Basel hat nun zwei neue Arten von Gliazellen im Gehirn entdeckt, indem sie adulte Stammzellen aus ihrem Ruhezustand geweckt hat. Diese neuen Arten könnten wichtig für die Plastizität und Reparatur des Gehirns sein.

„Möglicher Hinweis für Gehirnreparatur: Neue Gliazellen im Gehirn entdeckt“ weiterlesen

Wichtige Erkenntnisse über die Bedeutung von Natürlichen Killerzellen im experimentellen Schlaganfallmodell der Maus

Gerade frisch erschienen ist ein spannender Artikel in „Translational Stroke Research“ zum Thema Natürliche Killerzellen in Rag1-/- Mäusen und ihrer Bedeutung im experimentellen Schlaganfallmodell der Maus, welcher in Zusammenarbeit meiner Forschungsgruppe mit weiteren Kooperationspartnern entstanden ist.

Weiterlesen

Anakinra (IL-1R-Antagonist) bei COVID-19

In einer aktuellen, retrospektiven Metaanalyse mit über 1.100 Patientinnen/Patienten zeigt sich, dass eine Behandlung mit dem Interleukin-1 (IL-1)-Rezeptor-Antagonisten Anakinra bei nicht-intubierten, hospitalisierten COVID-19-Patientinnen/-Patienten das Risiko für die Notwendigkeit einer invasiven Beatmung und das Sterberisiko reduzieren könnte. 

„Anakinra (IL-1R-Antagonist) bei COVID-19“ weiterlesen

Launch of the international myositis society website

Dear myositis experts and myositis caregivers,
Dear myositis patients and relatives,
Dear myositis patient support group representatives,
Dear myositis interest and research groups from all over the world,
Dear all, 

Towards the end of the myositis awareness month and in the midst of the ICNMD conference, it is my true pleasure to announce today’s launch of the website of the international myositis society! 

„Launch of the international myositis society website“ weiterlesen

Our new book on Translational Methods in Multiple Sclerosis Research is out!

Many thanks to Sergiu Groppa as Co-Editor and to all co-authors for the great involvement and excellent content. We focus on recent advances and translational paths and methods to study central inflammation and adress ongoing pathophysiological processes and the transition between inflammation and neurodegeneration. We provide useful information for conceptual and experimental work and hope a lot that the book will be of great help for many colleagues. Enjoy & comment! tinyurl.com/yjpahoch